Kreuzberg

Hoher Mut oder stiller Wahn

1. Dezember 2013

Die Stresemannstraße führt von der SPD-Zentrale zum Potsdamer Platz. Voller Leben ist das Sozialisten-Hauptquartier noch nicht und der Zentralplatz ist längst noch nicht baustellenfrei; aber das wird, das wird! Es ist ja alles schon mal gewesen. [...]

In der Heidenstadt

22. September 2013

Gestern, am ersten wirklichen Frühlingstag des Jahres, ging ich in die Ritterstraße. Von der Redaktion des Bezirksjournals ist das nicht weit. Als ich auf den U-Bahnhof Hallesches Tor zuging, dachte ich: er sieht aus wie ein Panzerkäfer von [...]

Woher, wohin: Durch die Lindenstraße

26. Mai 2013

In einem vergangenen Leben war ich auch Kammergerichtsrat. Ich kannte Kammergerichtsräte. Was ein Kammergerichtsrat dagegen auch sein kann, weiß ich von Hoffmann. E.T.A. Hoffmann, das Universalgenie, in dessen Brust die Dämonen wüteten, war [...]

Moses – böser Jude und Mann

8. Mai 2013

Moses Mendelssohn war ein Glücksfall für Berlin. 1743 kam er als 14-Jähriger aus Dessau zu Fuß an der Stadtmauer an, auf der Suche nach seinem Rabbi David Fränkel, der nach Berlin gezogen war. Doch am Halleschen Tor wollte man Moses nicht [...]

Zwei Zeit-Häfen

31. März 2013

Die Zeit ist eine Berg- und Talbahn. Sie verläuft über verschiedene Ebenen. Der heutige Spaziergang führt durch ein halbes Jahrhundert oder durch ein ganzes. Mit der Zeit ist es wie mit dem Raum: Es muss was anderes geben, ehe es Zeit gibt. Das [...]

Asoziale Räumung in Kreuzberg

15. Februar 2013

Rund 700 Menschen versammelten sich gestern früh vor einem Haus in der Lausitzer Straße 8 in Kreuzberg. Grund war die geplante Räumung der Wohnung einer türkisch-stämmigen Familie, die bereits seit 36 Jahren dort lebt. Der Mieter hatte rund [...]

Der Landwehrkanal rauscht

3. Februar 2013

Demnächst mache ich einen Spaziergang hier, zu Hause, einmal ums Karree, kleine Freuden, Wunscherfüllung: heute mach ich’s. Dieser Spaziergang beginnt also dicht in der Nähe des Hoch- und Untergrundbahnhofs Möckernbrücke, der zugleich [...]

Anhalter Bahnhof abgefahren

16. Dezember 2012

Schon lange habe ich Lust, dem Anhalter Bahnhof einen Vormittag zuzusehen. Dem, was von ihm übrig ist. Um dann so schnell wie möglich den abwesenden Bahnhof mit einem gegenwärtigen zu vergleichen. Alles in Kreuzberg/Friedrichshain. In Oberbaum, [...]

Das Urban

5. Dezember 2012

Schon mein ganzes Leben lang begleitet mich das “Krankenhaus am Urban” in Kreuzberg. Bereits als kleines Kind war ich öfter dort, wenn mal wieder was kaputt gegangen war. Da wir in der Nähe wohnten, war das sehr praktisch. Weil meine [...]

Winter 1980

14. November 2012

Kottbusser Tor, Bahnsteig der Linie 8. Wie immer stehe ich an der Tür, um notfalls gleich wegrennen zu können. Der Notfall besteht aus zwei, drei, manchmal aber auch zehn Kontrolleuren, meist älteren Männern, die selten weiter als 20 Meter [...]

Marshall, Bersarin

9. September 2012

Unter unseren Füßen, vor unseren Augen verändert sich die Stadt. Wir wissen gar nicht mehr, wie sie zuvor war, als ob wir unser eigenes Leben vergessen hätten. Wir vergessen ja unser eigenes Leben. Die Lust auf Gegenwart ist auf existentielle [...]

Fallende Grenzen

22. Juli 2012

Wenn aus Kreuzberg und Friedrichshain ein einziger Bezirk wird – vielleicht heißt er Oberbaum -, dann bedeutet das, dass eine Grenze wegfällt. Eine politische Trennlinie wird gestrichen. Linie sagt man. Weil man sich Karten vorstellt. Aber [...]

Ein Zoom auf die Oranienstraße

20. Juli 2012

Vor zwei Monaten hatte ich ja von Gesprächen mit zwei jungen Absolventen der Axel-Springer-Akademie berichtet. Zusammen mit anderen Studenten haben sie nun ihr Projekt zur Oranienstraße in Kreuzberg fertiggestellt. Herausgekommen ist ein [...]

Oberbaum, Brücke

24. Juni 2012

Schlesisches Tor, sagt die Computerstinme mit absinkender Betonung, “Ausstieg rechts”, als ob sie erst hätte nachfragen müssen. Aber ich steige nicht aus. Die Zeit ist vorbei, in der die älteste Berliner Untergrund-Hoch-Bahn hier [...]

Bezirksberge

20. Mai 2012

Ich stehe immer noch auf der Admiralbrücke. Oberbaum, schrieben uns viele Leserinnen und Leser: Oberbaum soll der neue Bezirk aus Friedrichshain und Kreuzberg heißen. An der Admiralbrücke liegt nicht die Mitte von Oberbaum im Wasser des [...]

Von Pol zu Pol

8. April 2012

Vom äußersten Süden bis in den höchsten Norden will ich den neuen Groß-Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg durchwandern, um herauszufinden, welche Wirklichkeit diese Verwaltunggeburt benennen wird, wenn sie nach Jahren beendet ist. Der Südpol von [...]

Der Bäume zärtliches Grün

11. März 2012

Diesen Spaziergang durch Kreuzberg kann ich beinahe im Sitzen unternehmen. Aus dem Fenster meines Büros in der Redaktion des Bezirksjournals am Tempelhofer Ufer sehe ich drei deutsche Tote bei ihrem Spaziergang durch Kreuzberg, Geister der Nähe: [...]

Von Kreuzberg nach Pergamon

5. Februar 2012

Von Kreuzberg nach Pergamon. Unter den Linden, hinterm Lustgarten, an der Spree. Am Anhalter Bahnhof waren wir hinabgestiegen. Die Ruine, der übriggelassene kleine Teil von Schwechtens klassischem Bahnhofsgebäude, sieht älter aus als der Tempel [...]

Deutsch in kleinen Buchstaben

9. Januar 2012

Das ist wirklich ein Spaziergang durch Kreuzberg, beginnt in Schöneberg, führt durch Kreuzberg, Tiergarten, nach Kreuzberg zurück; von der S-Bahn-Station Yorckstraße zum Anhalter Bahnhof: so in der Wirklichkeit erster Dimension, in der zweiten [...]

Fast Food & Drink

12. Dezember 2011

Die Currywurst aus dem Imbisswagen ist in Berlin längst zur Seltenheit geworden. Die meisten Bezirke verlängern ablaufende Konzessionen dafür nicht mehr und wer sich dann keinen Laden leisten kann, hat eben Pech. Den Hype um Döner, Falafel, [...]
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5
Berlin für Neugierige