Juli 2012

Thematische Erhöhung

29. Juli 2012

Zur Altstadt von Spandau, von der durch die Autostraße Am Juliusturm noch das Kolkviertel separiert ist, kommt man von ziemlich tief unten, wenn man mit der U-Bahn kommt. Auf den Sitz mir gegenüber ist angesprayt: “Die Welt”. Das kommt [...]

Jagd auf der Busspur

28. Juli 2012

Das mit den Busspuren hier in Berlin ist schon eine feine Sache – wenn man sie denn nutzen darf. Busse dürfen das natürlich und in den meisten Fällen auch Taxis. Außerdem noch Fahrräder, was manchmal zum Problem werden kann. Denn anstatt [...]

Für’n Zehner zum Berghain?

24. Juli 2012

Anders als in anderen Großstädten ist am Berliner Hauptbahnhof morgens um halb Zwei nichts mehr los. Entsprechend wenig Taxen stehen dann dort, ich war mit meiner an vierter und letzter Stelle. Schon als ich ankam, sah ich einen Haufen von [...]

Fallende Grenzen

22. Juli 2012

Wenn aus Kreuzberg und Friedrichshain ein einziger Bezirk wird – vielleicht heißt er Oberbaum -, dann bedeutet das, dass eine Grenze wegfällt. Eine politische Trennlinie wird gestrichen. Linie sagt man. Weil man sich Karten vorstellt. Aber [...]

Ein Zoom auf die Oranienstraße

20. Juli 2012

Vor zwei Monaten hatte ich ja von Gesprächen mit zwei jungen Absolventen der Axel-Springer-Akademie berichtet. Zusammen mit anderen Studenten haben sie nun ihr Projekt zur Oranienstraße in Kreuzberg fertiggestellt. Herausgekommen ist ein [...]

Assis

18. Juli 2012

Als Taxifahrer kennt man einige Tricks, wie man rote Ampeln oder kleine Staus umfahren kann, oder wie man abseits des offiziellen Straßenverlaufs die eine oder andere Minute einsparen kann. Z.B. muss man vom großen Stern kommend die Paulstraße [...]

Drei-Gerichte-Weg

15. Juli 2012

Zeitlich richtig – wenn das Wort Zeit hier richtig wäre – wäre es, denke ich, diesen Stadtgang in der Littenstraße zu beginnen. Also fuhr ich mit der U2 bis Klosterstraße, umwanderte das Gericht durch Litten-, Voltaire-, Dircksen- [...]

Zwischen Taxen und Tischen

13. Juli 2012

Der Taxistand am Hackeschen Markt ist reichlich nervtötend. Obwohl hier sieben Autos hinpassen, ist er ständig voll. Einige assige Kollegen lassen vorne Lücken entstehen, weil sie ihr Gespräch nicht durch das Aufrücken unterbrechen wollen [...]

Alles online

11. Juli 2012

Noch vor 30 Jahren galten Computer für viele Menschen generell als Bedrohung. Sie dienten der Überwachung der Bürger, eigentlich verband man mit ihnen nur Böses. Die Skeptiker von damals haben Recht behalten, aber weil Microsoft und Apple dafür [...]

Schulweg

8. Juli 2012

Der Bahnhof Wollankstraße ist keine Schule der Erinnerung. Die Erinnerung an die Mauer ist ein Schatten an der Mauer. Die Gegenwart der Vergangenheit ist kurz. Florastraße, Blumenstraße, das passt zum Sommertag und zu dem Einheitsgefühl, das [...]

Jung-Rudel

5. Juli 2012

Der Mensch ist ein soziales Wesen und somit ein Herdentier. Das merkt man in Berlin besonders in der Nähe von Hostels und Sehenswürdigkeiten. Vor allem Jugendliche aus fernen Dörfern bevölkern das Terrain, gern in einer Lautstärke, die den [...]

Friedensklasse

1. Juli 2012

Aussteigen , ehe der 237er umbiegt, Seegefelder Weg/Klosterbuschweg, unter der Bahn durch, nach rechts in den Ungewitterweg, bis zu der Stelle, wo die Heidelake in einer Graslandschaft verschwindet und der Weg sich zu einem Wiesen-Platz verdoppelt. [...]
image_pdfimage_print
Berlin für Neugierige