Juni 2011

Antisemiten in Moabit

30. Juni 2011

Moabit, Sommer 2011. In Vorbereitung auf eine Kampagne zur Deportation von Juden während der Nazizeit laufe ich die Straßen zwischen Spree und Alt-Moabit ab. Ich bin auf der Suche nach “Stolpersteinen“, kleinen Erinnerungstafeln, die [...]

Wieder politischer Terror

28. Juni 2011

Einige Zeit lang gab es zwischen den Neonazis und der Autonomen Antifa in Berlin keine direkten Auseinandersetzungen. Dies hat sich nun schlagartig geändert. Offensichtlich plant die Antifa vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus eine Eskalation der [...]

Ossietzkys letzte Wege

26. Juni 2011

Es ist der 5. Mai, ein sonniger Montag. Ossietzky steht in der Ossietzkystraße. Auf einer Wiese. Gegenüber der Wirt vom Hey Chauk Lai fegt den rosa Traum der japanischen Kirsche vom Bürgersteig. Hinter Ossietzky blüht es rot, neben ihm eine [...]

Behinderte in Schulen

23. Juni 2011

Darf man eigentlich noch “Behinderte” sagen? Oder heißt das heute ganz p.c. “Menschen mit Handicap”? So wie bei den Golfern? Egal, ich bleibe beim Wort “behindert”, weil es die Situation der betreffenden Menschen [...]

Ich kenne Berlin

21. Juni 2011

Ja, ich kann sagen, dass ich Berlin ganz gut kenne. In den 70er Jahren habe ich den Westen erkundet, in den 80ern Ost-Berlin, und seit dem Mauerfall gibt es praktisch kein Stadtviertel, in dem ich noch nicht war und in dem ich mich nicht [...]

Von der Grunow- zur Wollankstraße II

19. Juni 2011

Eigentlich weiß ich über Wilhelm Kuhr fast nichts; aber ich mache mir Gedanken über ihn, während ich durch seine Straße auf den Triumphbogen zugehe, hinter dem der Bürgerpark beginnt. Wilhelm Kuhr war Jurist, er machte eine bescheidene [...]

Lichtverschmutzung

16. Juni 2011

Erst gestern habe ich was über Menschen geschrieben, die Klischees bedienen. Und prompt passierte gestern wieder was. Vorn am Ostbahnhof, da wo die erste Nachrücke der Taxihalte beginnt, ist es abends richtig dunkel, vor allem wenn wie gestern [...]

Pieps, pieps. Röööhr.

15. Juni 2011

Es ist schon beein­druckend, wie sehr manche Menschen ihrem Klischee entsprechen. So auch die hellblonde, magere Dame im extra kurzen Röckchen, die mir am Potsdamer Platz ins Taxi stolperte, zusammen mit ihrem Kerl. Sie piepste in höchsten [...]

Unauffällig?

13. Juni 2011

Als ich am sehr frühen Freitag Morgen am Himmel den Hubschrauber hörte, war ich gerade rausgegangen, um noch einen kurzen Spaziergang zu machen. Der Lärm hat sicher viele Menschen rund um die Lüneburger Straße geweckt, denn der unbeleuchtete [...]

Von der Grunow- zur Wollankstraße I

12. Juni 2011

Die Herren aus Pankow, sagte Adenauer, wenn er die Feinde benennen wollte, die niemals recht hatten. Mit dieser Formel bin ich aufgewachsen; halb nahmen wir sie ernst, halb ironisierten wir sie, als wir sie in der Schule immer wieder verwendeten, um [...]

Krawallfahrer

11. Juni 2011

Auf dem Kudamm gibt es eine Busspur und links davon eine frei befahrbare. Wenn die normale Spur voll ist, müssen Busse und Taxis vorsichtig an ihnen vorbei fahren, denn oft kommt es vor, dass Fußgänger unvorsichtig über die Straße laufen, weil [...]

Apples Zwangsjacke

10. Juni 2011

Dass es immer mehr Provider gibt, die die Daten ihrer Kunden in sogenannten Clouds ablegen, hatte ich ja schon vor einigen Monaten geschrieben. Die Kunden speichern ihre Fotos, Briefe, Tabellen usw. nicht mehr auf ihrem Rechner, sondern überlassen [...]

Die Polizei

9. Juni 2011

Zwar ist der “Tag der Volks­polizei” erst in drei Wochen, aber weil Klaus und  Sash in ihren Blogs gestern schon was zum Thema Polizei geschrieben haben, will ich meinen geplanten Artikel mal vorziehen. Es gab Zeiten, da waren [...]

Kein Anzug

7. Juni 2011

Zum letzten Mal habe ich zur Erst­kommunion einen Anzug getragen. Das ist schon ein paar Jahrzehnte her und ich habe es nie vermisst. Anzüge waren für mich immer Feindesland, spießig, Angepasstheit. Sie waren wie mein Vater, damit wollte ich [...]

Umwege von U-Bahn zu U-Bahn

5. Juni 2011

Wer von der U-Bahn-Station Frankfurter Allee – zum Beispiel von dort – kommt, muss die Müggelstraße erst mal suchen. Sie beginnt (wie später die Kreutziger) an der Frankfurter Allee ganz privat. Neben dem “Vitamin-Bazar” [...]

Rede des Außenministers Scheinheil

3. Juni 2011

“Sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesrepublik ist in den meisten Staaten der Erde gut angesehen und dies trotz unserer Vergangenheit, die mit dem Nationalsozialismus alles andere als rühmlich war. Dabei hat sich die Politik ab 1949 gar [...]
image_pdfimage_print
Berlin für Neugierige