“Sind Neger Schweine?”

Die drei Jungs, die mir in Kreuzberg ins Taxi gestiegen sind, machen zuerst einen netten Eindruck. Sie waren fröhlich, gröhlten nicht herum und gaben sich auch nicht als Gangsta-Rapper.
Zuerst sprachen sie untereinander ab, wie der Abend noch aussehen könnte, der Blonde auf dem Beifahrersitz wollte unbedingt noch in eine Bar. Die anderen konnte ich in der Dunkelheit nicht sehen, aber sie mussten alle so um die 16-18 Jahre alt sein. Schließlich einigten sie sich auf eine nette Kneipe zum Billardspielen in der Nähe vom Olivaer Platz.
Während der Fahrt drehte sich mein Nachbar nach hinten:
»Der Neger eben war doch echt ein Schwein, oder? Sind eigentlich alle Neger Schweine?«
Von hinten kam Gelächter, dann aber begann eine Diskussion, allerdings nicht wirklich kontrovers. Im Grunde waren sie alle einer Meinung, wobei so ziemlich alle Schwarzen verurteilt wurden, egal ob sie als Wirt, Taxifahrer, Dealer oder sonstwas vorkamen. Mir wurde das Gespräch immer unangenehmer, zumal ich als Einziger die antirassistische Fahne hoch hielt.
»Wieso sagt Sarrazin eigentlich nichts gegen Neger?«, meinte der Blonde neben mir.
Die Antwort kam von hinten: »Nee, der ist ja nicht nur gegen Türken, sondern gegen Moslems allgemein. Und die meisten Schwarzen sind ja Moslems.«
»Schwarzen? Das heißt Neger, du Neger!«, pflaumte mein Nachbar nach hinten. So ging es noch ein paar Minuten weiter bis Blondie was von White Power meinte.
»Ich denke, das reicht jetzt!«, sagte ich ihm ernst ins Gesicht. Die Reaktion war lautes Lachen von allen Dreien.
Dann waren wir auch am Ziel, der Blonde zahlte brav, und gab sogar einen Euro Trinkgeld.
Als die Jungs ausgestiegen waren und am Taxi vorbei in die Kneipe gingen sah ich: Die beiden anderen waren schwarz!

image_pdfimage_print

ANZEIGE

5 Kommentare zu “Sind Neger Schweine?”

  1. Na, da hast Du gestaunt. Entweder die haben Dich verarscht oder die beiden schwarzen waren nicht ganz beieinander.

  2. Das war auf jeden Fall eine Verarschung par excellence.

  3. Ich glaube weder an bewußte Verarsche noch an Schwachsinn, das war ganz einfach ein makabrer, aber cooler Spaß unter Kumpels! Auch so kann man seine eigene oder anderer Leute Hautfarben interpretieren.

  4. Ja, das kann auch sein. Auf jeden Fall war es lustig, jedenfalls im Nachhinein.

  5. Ich bin auch mit einem Schwarzen in die gleiche Klasse gegangen, der hat auch bei jeder Gelegenheit darauf hingewiesen dass er ein Neger ist wie er stets sagte. Gabs eine schlechte Note lag das seiner Meinung nur daran “….weil er ein Neger ist”

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Berlin für Neugierige