Stars und Sternchen

Was hat Hollywood, was Berlin nicht hat? Ok, wahrscheinlich eine ganze Menge, bald aber etwas weniger: Nämlich den “Walk of Fame”. Noch im Frühjahr beginnen die Arbeiten in der Potsdamer Straße, wo neben dem Sony-Center der Mittelstreifen und die Gehwege rechts und links umgebaut werden. Wie ein roter Teppich wird sich dort ein gefärbtes Asphaltband entlang ziehen, in das Messingsterne mit den Namen, Lebensdaten und Autogrammen deutschsprachiger Schauspieler, Regisseure, Kameraleute und anderer Film- und Fernsehschaffender eingelassen werden. 40 Sterne sind für den “Boulevard der Stars” bereits geplant, der erste Stern wird Marlene Dietrich gewidmet.

image_pdfimage_print

ANZEIGE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Berlin für Neugierige